News

Aktuelle Nachrichten des Paritätischen Bremen

____________________________________________________

Veröffentlichungen des Landesverbandes Bremen

Visionen für den Paritätischen Wohlfahrtsverband, Landesverband Bremen

Der PARITÄTISCHE Bremen feierte im Jahr 2004 sein 80jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass befragte der Verband acht ausgewählte Persönlichkeiten aus Politik, Verbänden, Universitäten zu ihren Ideen und Vorstellungen zur Zukunft des PARITÄTISCHEN Bremen. Die Publikation hat das Ziel, die Debatte um die Profilentwicklung des Verbandes anzuregen.

Bürgerschaftliches Engagement

Was ist bürgerschaftliches Engagement? Was heißt Freiwilligkeit und Unentgeltlichkeit? Was unterscheidet Laien von Profis? Dr. Detlef Luthe, Referent für bürgerschaftliches Engagement im Landesverband Bremen gibt Antworten auf 10 Fragen rund um das ehrenamtliche Engagement.

Platzzahlbegrenzung in Einrichtungen rechtlich nicht zulässig

In vielen Entgeltvereinbarungen zwischen Sozialhilfeträger und Einrichtungen werden von den Kostenträgern Platzzahlen festgeschrieben. Nach Auffassung des PARITÄTISCHEN Bremen ist das ein rechtlich nicht zulässiges Verfahren, weil es nicht den Vorschriften des Bundessozialhilfegesetzes entspricht. Nach dem Wegfall des Selbstkostendeckungsprinzips tragen die Träger allein das wirtschaftliche Risiko ihrer Einrichtung. Deshalb muss es ihnen auch gestattet werden, sich am Wettbewerb zwischen den verschiedenen Anbietern zu beteiligen und neue Angebot zu planen oder bestehende Angebote zu erweitern. Die Praxis in Bremen sieht allerdings anders aus. Das Überschreiten der Platzzahlen wird untersagt, die Kostenträger fordern sogar bei einer Überschreitung eine Absenkung der Vergütung. Um die Rechtslage zu klären, hat der bekannte Kieler Sozialrechtsprofessor Dr. Gerhard Igl ein Gutachten in Auftrag des DPWV erstellt.