Aktuelles

Das Haus der Blinden hat einen neuen Anbau

Haus der Blinden eröffnet neue Wohngruppen

Das "Haus der Blinden" in Bremen-Osterholz ist gewachsen. Nach 14-monatiger Bauzeit können in einem neuen Anbau ab Mitte Dezember 2017 die ersten Bewohnerinnen und Bewohner ihr neues Zuhause finden.

Weiterlesen …

Geschichten in leichter Sprache: Das erste Buch

Geschichten in Leichter Sprache: Das erste Buch

Das Büro für Leichte Sprache der Lebenshilfe Bremen veröffentlicht jetzt das erste Buch mit sechs Geschichten in Leichter Sprache. „Jede Geschichte hat ein anderes Thema. Es sind Geschichten über Freundschaft und Liebe, Probleme im Alltag und spannende Abenteuer“, berichtet Marion Klanke vom Büro für Leichte Sprache.

Weiterlesen …

Empfang für ehrenamtlich Engagierte im Bremer Rathaus. Senator in Stahmann lobt das Engagement von Vertreterinnen Paritätischer Mitgliedsorganisationen. Foto: Tamino Freitag

Bremen sagt Danke

Rund 300 Ehrenamtliche haben Sozialsenatorin Anja Stahmann und Innensenator Ulrich Mäurer in der Oberen Rathaushalle für ihren freiwilligen Einsatz geehrt. „Bremen ist die Stadt der Ehrenamtlichen“, sagte Senatorin Stahmann. Über 270.000 Menschen seien an der Weser ehrenamtlich aktiv. Das zeige der jüngste Freiwilligensurvey, den der Bund im vergangenen Jahr vorgelegt hat.

Weiterlesen …

Paritätischer fordert Maßnahmen gegen Altersarmut

Ausmaß und Dynamik der wachsenden Altersarmut in Deutschland werden nach Angaben des Paritätischen Wohlfahrtsverbands erheblich unterschätzt. Nach aktuellen Berechnungen der Paritätischen Forschungsstelle steigt das Risiko, im Alter in Armut zu leben, mit jedem neuen Rentenjahrgang dramatisch. Innerhalb von zehn Jahren habe sich der Anteil der älteren Menschen unter 70, die auf Grundsicherung im Alter angewiesen sind, verdoppelt. Zwingend notwendig sei ein sofortiger Kurswechsel in der Alterssicherungspolitik, insbesondere eine Anhebung des Rentenniveaus und eine Reform der Altersgrundsicherung. 

Weiterlesen …

Regelmäßig wird im FamilienZeitRaum gemeinsam gekocht und gegessen

FamilienZeitRaum öffnet sich für Flüchtlinge

Kochen ist Kultur. Zusammen essen bedeutet Gemeinschaft.

Diese einfachen Erkenntnisse sind der Schlüssel für ein neues Projekt des Sozialwerks der Freien Christengemeinde. Das Johannis-Zentrum in der Bremer Neustadt bietet zukünftig einen offenen Mittagstisch für geflüchtete Familien mit ihren Kindern an. Und beim gemeinsamen Einkaufen und Zubereiten von gesunden Mahlzeiten wird deutsch gesprochen und gelernt. Rund um den Mittagstisch gibt es noch weitere Angebote, die den Flüchtlingen helfen, sich in die deutsche Gesellschaft und in den Stadtteil zu integrieren.

Weiterlesen …

Silvia Brockfeld: Circus

Swinging Colours: Bilder von Silvia Brockfeld

Der PARITÄTISCHE Bremen freut sich, Ihnen Werke der Bremer Künstlerin Silvia Brockfeld präsentieren zu können.
Haus des PARITÄTISCHEN Bremen
Außer der Schleifmühle 55-61, 28203 Bremen

Weiterlesen …

25 Jahre Vaja

25 Jahre Vaja

Mit einer Videoinstallation am Goethetheater beging der Verein zur Förderung akzeptierender Jugendarbeit sein 25jähriges Jubiläum. Erarbeitet wurde die Installation von 25 Jugendlichen, den Streetworkern von Vaja und Lichtkünstlern von Urbanscreen.  Die jungen Teilnehmer stammen aus 10 Ländern. In workshops beschäftigten sich mit dem Thema „Wurzeln und Visionen“, mit Integration und Fremdheit, Heimat und Flucht.

Weiterlesen …

Coole Sprüche für Plakate

Aktion für Jugendliche aus Bremer Wohngruppen

Das Bremer Beratungsbüro für Erziehungshilfen startet eine neue Aktion. Die Infoplakate benötigen einen neuen Slogan. Zudem möchte das BeBeE noch mehr Jugendliche auf sein Angebot aufmerksam machen. Also kreativ werden und Sprüche texten. Von Jugendlichen für Jugendliche.

Es gibt dabei auch etwas zu gewinnen.

Weitere Infos finden Sie hier

Weiterlesen …

Über 30 Organisationen: Bündnis „Reichtum Umverteilen“ fordert in offenem Brief steuerpolitischen Kurswechsel

Anlässlich der ersten Sondierungsrunde CDU/CSU, FDP und Bündnis 90/ Die Grünen zu den Themen „Haushalt, Finanzen und Steuern“ fordert ein breites Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen eine stärkere Besteuerung sehr hoher Einkommen, Vermögen und Erbschaften, um die soziale Handlungsfähigkeit des Staates auch in Zukunft sicherzustellen. Eine Neuausrichtung der Steuer- und Finanzpolitik sei zur solidarischen Finanzierung des Gemeinwesens und der Einhaltung sozialstaatlicher Verpflichtungen unumgänglich, heißt es in einem offenen Brief des Bündnisses „Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle!“ an die Parteivorsitzenden.

Weiterlesen …

Neue Studie zu Kinderarmut: Paritätischer fordert umfassendes Maßnahmenpaket

Als einen „Beleg des armutspolitischen Scheiterns“ bewertet der Paritätische Wohlfahrtsverband die aktuelle Studie der Bertelsmann-Stiftung zur Kinderarmut in Deutschland, nach der 13 Prozent der Kinder in Deutschland dauerhaft seit fünf und mehr Jahren in Armut leben. Der Verband appelliert an die künftigen Koalitionäre, dem Thema Armutsbekämpfung endlich Priorität einzuräumen und fordert ein umfassendes Maßnahmenpaket.

Weiterlesen …